Wanna | Bebauungsplan Nr. 25 „Sondergebiet Am Hohen Kopf“

Öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGBin der Zeit vom 22. März 2021 bis einschließlich 22. April 2021.

Für den im nachstehenden Übersichtsplan durch gestrichelte Umrandung dargestellten Planbereich hat der Rat der Gemeinde Wanna am 17.12.2020 per Umlaufbeschluss die öffentliche Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 25 „Sondergebiet Am Hohen Kopf“ gem. § 3 Absatz 2 des Baugesetzbuches (BauGB) beschlossen. Um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Umnutzung des Heidelbeerhofes zum Verwaltungs- und Betriebsgebäude der Naturschutzstiftung des Landkreises Cuxhaven zu schaffen, ist die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 25 „Sondergebiet Am Hohen Kopf“ mit der Zweckbestimmung „Gebiet für Gebäude und Einrichtungen, die dem Naturschutz und der Regionalentwicklung dienen“ notwendig.

Der Geltungsbereich ist aus der nachfolgenden Planzeichnung ersichtlich.

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird der Entwurf für den Bebauungsplan Nr. 25 „Sondergebiet Am Hohen Kopf“ mit der Begründung sowie dem dazugehörigen Erläuterungsbericht öffentlich ausgelegt.

 

Folgende umweltbezogene Gutachten und Erkenntnisse liegen vor (in Form von Fachgutachten):

  • Ausführungen zu den Schutzgütern Tiere, Pflanzen, biologische Vielfalt, Fläche und Boden, Wasser, Klima und Luft, Landschaft, Mensch, Kultur- und Sachgüter sowie Wechselwirkungen in der Begründung und dem Umweltbericht des Bebauungsplanes Nr. 25 “Sondergebiet Am Hohen Kopf“.
  • Bodengutachten – Geotechnische Bodenuntersuchung für den Neubau eines Stiftungshauses in 21776 Wanna, Am Hohen Kopf
  • Weitere bereits vorliegende umweltbezogene Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange zu den Themen archäologischer Denkmalpflege, Wasser- und Abfallwirtschaft, Baudenkmalschutz, Artenschutz gemäß § 44 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG), Emissionen (Geruchsemissionen), Bau- und immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren, Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), Regionalplanung, Versorgungsleitungen und/oder Anlagen der EWE Netz GmbH und der Bundeswehr.

Die Entwurfsunterlagen sowie die wesentlichen, bereits vorliegenden Stellungnahmen liegen in der Zeit vom 22. März 2021 bis einschließlich 22. April 2021 zu Jedermanns Einsicht öffentlich aus. Innerhalb dieser Frist können die Planunterlagen im Bürgerbüro, Hadler Platz 1 in 21762 Otterndorf nach vorheriger Terminabsprache Tel. 04751-919041 zu den Besuchszeiten Mo. u. Mi. 8.30 – 14 Uhr & Di., Do. u. Fr. 8.30 – 12.30 Uhr & Di., Do. 14 – 17.30 Uhr sowie im Bauamt, Fachbereich 3.1 Planen – Bauen – Umwelt, Hauptstraße 40 in 21755 Ihlienworth zu den Besuchszeiten (Mo. bis Fr. 8.30 – 12.30 Uhr, Di. & Do. 14 – 17.30) eingesehen und Anregungen zu den Planentwürfen vorgebracht werden. Anregungen könnenebenfalls per E-Mail (Adresse: kerstin.stueven@land.hadeln.de) gesendet werden. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über diesen Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Wanna, den 13.03.2021

Der Gemeindedirektor                                                                                                     Die Bürgermeisterin

Sönke Westphal                                                                                                                          Nicole Friedhoff

 

Planzeichnung

Begründung

Abwägung der Stellungnahmen

Geotechnische Bodenuntersuchungen