Land Hadeln | Engagementlotsen: Qualifizierung jetzt auch in Otterndorf *Abgesagt*

Um als Engagementlotse in der Samtgemeinde aktiv werden zu können, können sich interessierte Personen jetzt auch in Otterndorf qualifizieren. Möglich gemacht haben dies Julia Schiller, Gleichstellungsbeauftragte der SG Hadeln, und Dr. Marie-Louise Rendant, Vorständin der VHS im Landkreis Cuxhaven e.V. - Die Fortbildung startet am 12./13.11.2021.

Bisher lief das Qualifizierungsprogramm „Engagementlotsen für Ehrenamtliche in Niedersachsen“ an überregionalen Seminarstätten. „Wir freuen uns, dass wir diese Fortbildung in die Samtgemeinde geholt haben und wir damit das Ehrenamt vor Ort stärken können“ – so der Konsens der beiden Initiatorinnen. Charmant ist grundsätzlich die Möglichkeit der Gründung einer Freiwilligenagentur, wenn sich die Engagemenlotsen etabliert haben.

Angesprochen sind jetzt ehrenamtlich Aktive aus den Bereichen Bildung, Umwelt, Schulen, Sport, Senioren, Behinderte, Flüchtlingswesen usw. Themenschwerpunkte der Fortbildung sind insbesondere Freiwilligenkoordination, Grundlagen des Projektmanagements, Kommunikation und Netzwerkbildung. Im Anschluss an die Qualifizierung haben aktive Engagementlotsen die Möglichkeit, sich in vertiefenden Seminaren weiterzubilden. Die Fortbildungskosten werden vom Land Niedersachsen getragen. Die Qualifizierung umfasst insgesamt 50 Unterrichtsstunden Theorie und 20 Praxisstunden und findet in der VHS Otterndorf statt. Am Ende der Fortbildung und bei Erfüllen der Anwesenheitsquote wird das Zertifikat „Engagementlotse für Ehrenamtliche in Niedersachsen“ vergeben.
Das niedersächsische Qualifizierungsprogramm für Engagementlotsen wurde 2006 zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements in kommunalen Strukturen entwickelt. Die Inhalte der Qualifizierung werden seitdem laufend den aktuellen Erfordernissen angepasst. Engagementlotsen entwickeln und vernetzen bürgerschaftliches Engagement in der Kommune. Sie unterstützen damit die örtlichen Strukturen zur Stärkung der freiwilligen und ehrenamtlichen Arbeit engagierter Bürgerinnen und Bürger. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung einer lebendigen Engagementkultur und tragen gleichzeitig zur Steigerung der Lebensqualität vor Ort bei. Engagementlotsen werden in vielfältiger Weise je nach persönlicher Neigung in ihrer Kommune aktiv, beispielsweise können sie
Gruppen, Initiativen, Vereine und Verbänden beraten, Projekte entwickeln (z. B. Patenschaftsprojekte, Vorlesen für Kinder, Besuche in Seniorenheimen, Broschüre über Angebote in der Kommune), Angebote aufbauen (z. B. Verein für Nachbarschaftshilfe, Arbeitskreis Demenz), kommunale Unterstützungsstrukturen schaffen (z. B. Gründung von ehrenamtlichen Freiwilligenagenturen), und Akteure vor Ort vernetzen (z. B. Einladen zu Runden Tischen). Darüber hinaus kooperieren die Engagementlotsen landkreisweit untereinander und mit den Freiwilligenagenturen. Die Freiwilligenakademie Niedersachsen organisiert das Qualifizierungsprogramm im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.
Interessierte wenden sich bitte an die VHS Otterndorf, Tel. 04751 978340. Die Fortbildung startet am 12./13.11.2021.

Original als pdf-Datei