Bauen und Sanieren für den Klimaschutz: Jetzt um die „Grüne Hausnummer“ bewerben!

Nach zwei erfolgreichen Aktionsjahren geht die „Grüne Hausnummer“ bereits in die dritte Runde.

Die „Grüne Hausnummer“ ist eine Auszeichnung des Landkreis Cuxhaven und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein besonderes Engagement für den Klimaschutz durch energieeffiziente Bau- und Sanierungsprojekte. Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die individuellen „Grünen Hausnummer“ für ihr Eigenheim - und außerdem die Möglichkeit, einen Förderbetrag von 500 Euro zu gewinnen, der in diesem Jahr für die klimafreundlichste Gesamtgestaltung von Eigenheim und Garten vergeben wird.

Bis zum Jahr 2045 soll Deutschland treibhausgasneutral werden. Das legt das Klimaschutzgesetz fest und gilt auch für den Gebäudebestand. Es ist daher unverzichtbar, dass die Eigentümerinnen und Eigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten energetischen Stand bringen. „Mit der „Grünen Hausnummer“ wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren für die Öffentlichkeit sichtbar machen“, erklärt Ann-Christin Wengel, Klima-schutzmanagerin des Landkreises. „Gute Beispiele regen zum Nachahmen an. Sie machen Lust darauf, das eigene Heim zu modernisieren und fit für die Zukunft zu machen. Unser aller Engagement ist gefragt, um die Klimaschutzziele zu erreichen“, so Wengel weiter.

Ausgezeichnet werden Neubauten, die den KfW-Effizienzstandard 40 erfüllen oder übertreffen, Bestandsgebäude, die auf ein KfW-Effizienzhausniveau saniert wurden sowie Bestandsgebäude, bei denen eine Sanierung durch Einzelmaßnahmen erfolgt ist.

In den Vorjahren wurden bereits 39 vorbildhafte Eigenheime im Cuxland mit der „Grünen Hausnummer“ ausgezeichnet. Nun gibt es eine neue Chance sich um die grünen Glasschilder zu bewerben. Der Bewerbungsbogen mit den Kriterien kann unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/gruenehausnummer heruntergeladen oder per Mail unter klimaschutz@landkreis-cuxhaven.de angefordert werden.
Bewerbungsschluss ist der 31. August 2022. Später eingehende oder unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Für Rückfragen steht die Stabsstelle Klimaschutz und Klimafolgenanpassung des Landkreises, Frau A. Wengel, unter Tel. 04721-662570 zur Verfügung.

Bewerbungsbogen
Flyer