Erinnerung an das Schreiben an Herrn Minister Lies

Erinnerung an die Bitte um Aufklärung der Auswirkungen der Einleitung von Kühl- und Abwasser durch das Atomkraftwerk Brunsbüttel in die Elbe

Sehr geehrter Herr Minister Lies,

zur oben genannten Angelegenheit habe ich Ihnen bereits am 21. November 2018 ein Schreiben zukommen lassen, das ich Ihnen auch heute als Anlage beifüge. In diesem bat ich Sie eindringlich um Aufklärung, welche Auswirkungen eine solche Einleitung von radioaktiven Stoffen in die Elbe mit sich bringen würde.

Leider habe ich bis heute zu dem genannten Sachverhalt keine Antwort von Ihnen erhalten.

Mit diesem Erinnerungsschreiben möchte ich noch einmal die Wichtigkeit der Angelegenheit für unsere Region betonen und anregen, dass wir zur Klärung der Angelegenheit ein gemeinsames Gespräch mit den regionalen Landtagsabgeordneten Thiemo Röhler, Uwe Santjer und Eva Viehoff führen.

Zwischenzeitlich hat sich in Otterndorf eine Aktionsgruppe gebildet, die unter anderem durch ihr Engagement aufgefallen ist, als das in nur kurzer Zeit für eine Sammeleinwendung gegen die Pläne der Kernkraftwerk Brunsbüttel GmbH und Co. KG eine beachtliche Anzahl an Unterschriften zusammenkam sowie durch ein, gemeinsam mit mir, durchgeführtes Interview mit dem NDR Schleswig-Holstein, weshalb der Antrag der Kernkraftwerk Brunsbüttel GmbH und Co. KG so bedenklich ist.

Ferner haben der Rat der Samtgemeinde Land Hadeln sowie die Räte einiger Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Land Hadeln ebenfalls eine Resolution an das schleswig-holsteinische Ministerium für Energie, Landwirtschaft, Umwelt, Natur- und Digitalisierung verabschiedet, in der folgendes gefordert wird: „Ablehnung der Einleitungserlaubnis durch das Ministerium für Energie, Landwirtschaft, Umwelt, Natur- und Digitalisierung, und somit durch den schleswig-holsteinischen Landtag, verbunden mit der unwiderruflichen Auflage des Einsatzes einer entsprechenden Reinigungsanlage.“

Ich erlaube mir, Sie zu bitten, dass Sie sich der Sache annehmen und hoffe auf einen zeitnahen Austausch zur Thematik.

Dieses Schreiben erhalten zur Kenntnis ebenso die Landtagsabgeordneten Thiemo Röhler, Uwe Santjer und Eva Viehoff.

Mit freundlichen Grüßen

 

Harald Zahrte

 

Dokument als pdf-Datei

Anlagen: