Land Hadeln lebt Flüchtlingsintegration

Das Team rund um die Flüchtlingsangelegenheiten in der Samtgemeinde Land Hadeln hat ein neues Teammitglied: den Sozialarbeiter Andreas Hahne.

Als Angestellter der Diakonie Cuxhaven - Hadeln vervollständigt Andreas Hahne für die nächsten drei Jahre das Team derjenigen, die beruflich mit den Geflüchteten innerhalb der Samtgemeinde Land Hadeln arbeiten. In seiner Funktion als Flüchtlingssozialarbeiter ist er zuständig für die direkte und aktive Betreuung der Geflüchteten sowie für die allgemeine Sozialarbeit für Geflüchtete und wird die Ehrenamtlichen in ihrem Engagement begleiten und unterstützen.

Und dafür ist er prädestiniert. Er war bereits vorab schon in diesem Themenfeld beruflich zu Hause, vermittelte Praktika an Geflüchtete, unterstütze bei der Vorbereitung für Deutschkurse und Sprachprüfungen und machte fit für den deutschen Arbeitsmarkt. Er half bei der Koordinierung von Arztterminen und Behördengängen, beschaffte Arbeitsplätze und vermittelte Wohnungen. Er hat ein Netzwerk, das er in die Samtgemeinde mitbringt und er hat Erfahrung. Er war mitten drin – und das wird er jetzt wieder sein!
Immer dienstags und donnerstags in der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr und mittwochs von 10 Uhr bis 12 Uhr findet seine Sprechstunde statt. Zu finden ist er dann in den Räumlichkeiten der Samtgemeinde Land Hadeln im Rathaus Cadenberge in Raum 310 im 2.OG.

Doch alleine ist diese Aufgabe nicht zu bewältigen. Für knapp 200 Geflüchtete aus rund 20 Nationalitäten, die in circa 60 Wohnungen im ganzen Gebiet der Samtgemeinde Land Hadeln verteilt leben, braucht es ein Team. Thomas Claus ist Teil des Teams. Er ist als Teamleiter für die allgemeinen Ordnungsangelegenheiten und damit übergreifend für die Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Land Hadeln verantwortlich. Mit im Team ist auch Thomas von der Fecht. Er kümmert sich um die Wohnraumunterbringung, und Mahmoud El Armouchi und Ralf Huse sorgen gemeinsam als Hausmeister der Flüchtlingsunterkünfte dafür, dass dort immer alles erforderliche getan wird. Ebenfalls engagiert bei der Arbeit mit den Geflüchteten ist Julia Schiller als Leiterin der Koordinierungsstelle Flüchtlingswesen in der Samtgemeinde Land Hadeln. Sie ist die Schnittstelle zwischen den Ehrenamtlichen und den Paten zu Behörden und Institutionen und ist auch die Verbindung zum Landkreis. Aus dem Alltag vieler geflüchteter nicht mehr wegzudenken ist Mariam Jaber. Als Dolmetscherin beschäftigt, leistet Mariam Jaber Alltagshilfe. Sie begleitet zu Behörden und Ärzten und überbrückt die Sprachbarrieren, wann immer sie auftauchen. Und sie assistiert Dr. Gisela Penteker, die ebenfalls zu dem Team gehört, in ihren Sprechstunden. Ulrich Beushausen komplettiert das Team für Flüchtlingsangelegenheiten. Er betreut die Internetseite „Hadeln hilft“ (www.hadelnhilft.de), die sich gleichermaßen an Geflüchtete, Ehrenamtliche und Interessierte richtet und ein buntes Portfolio von zum Thema passenden Informationen bereithält.
„Gemeinsam stehen die Verantwortlichen – stellvertretend für alle Engagierten, ohne die die vielen Aufgaben nicht gelingen könnten – für gelebte Willkommenskultur und gelungene Integration.“ freut sich Samtgemeindebürgermeister Harald Zahrte und wünscht dem neuen Teammitglied Andreas Hahne viel Erfolg und Freude bei seiner neuen Aufgabe.

Kontaktmöglichkeiten von Andreas Hahne:
Sprechstunde: dienstags und donnerstags: 15 Uhr – 17 Uhr; mittwochs: 10 Uhr – 12 Uhr
Telefon: +49 (0) 47 77 – 80 11 32
E-Mail: andreas.hahne@evlka.de
Bürostandort: Rathaus Cadenberge, Raum 310 / 2. OG, Am Markt 1, 21781 Cadenberge

Foto: Samtgemeinde Land Hadeln
Hier ist das Team rund um die Flüchtlingsangelegenheiten in der Samtgemeinde Land Hadeln zu sehen (von links nach recht): Mahmoud El Armouchi , Thomas von der Fecht, Thomas Claus, Andreas Hahne, Samtgemeindebürgermeister Harald Zahrte, Mariam Jaber, Dr. Gisela Penteker und Julia Schiller
Auf dem Bild fehlen Ralf Huse und Ulrich Beushausen.