Mikrozensus Befragung 2019 startet

Bedeutung und was dahinter steckt!

Bedeutung:
Der Mikrozensus (Haushaltsbefragung) wird gemeinsam von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder durchgeführt. Für den überwiegenden Teil der Fragen wurde eine Auskunftspflicht festgesetzt, daher bitten wir Sie um Verständnis, dass eine Befreiung grundsätzlich nicht möglich ist. Für die Befragung werden in jedem Jahr mit einem Zufallsverfahren 1% aller Wohnungen in Deutschland ausgewählt. Eine einmal ausgewählte Wohnung bleibt normalerweise 4 Jahre nacheinander in der Stichprobe. Stichprobenergebnisse sind nur dann zulässig, wenn die Auswahlanordnung genauestens eingehalten werden. Daher kann ein Haushalt nicht gegen einen anderen Haushalt ausgetauscht werden!

Diese Haushaltsbefragungen dienen der Erkenntnis über die Lebensverhältnisse der Bevölkerung wie z. B. von sozialen Problemen in ihrer zahlenmäßigen Bedeutung. Dies sind Voraussetzungen für eine effektive Förderung für Bevölkerungsgruppen, die in besonderem Maße der staatlichen Förderung und Fürsorge bedürfen (Kinder, kranke, Erwerbslose oder ältere Menschen u.a.m.). Zur Erleichterung der Beantwortung der Fragen wird die Erhebung durch ehrenamtlich tätige Erhebungsbeauftragte mit einem Laptop unterstützt.

Was wird gefragt?
Es werden u. a. allgemeine Angaben, wie Geschlecht, Geburtsjahr und Familienstand befragt, sowie zur Erwerbstätigkeit, einer evtl. Arbeitssuche und zur Aus- und Weiterbildung. Außerdem werden Angaben zum Lebensunterhalt, sowie im vierjährlichen Wechsel zur Wohnsituation, Krankenversicherung, Gesundheit und Pendlerverhalten abgefragt.

Geheimhaltung der Daten:
Sobald die Angaben vollständig und richtig beim Statistischen Landesamt vorliegen, werden Anschrift und Name von den Daten getrennt und vernichtet. Daher kann auch nicht auf die Daten vom Vorjahr zurück gegriffen werden. Für die Hochrechnung der Ergebnisse werden die vollkommen anonymen Daten als „Rohmaterial“ verwendet. Dadurch sind keinerlei Rückschlüsse auf die einzelnen Auskünfte und damit auf die vom jeweiligen Bürger gemachten Angaben mehr möglich. Mehr Informationen zum Thema Datenschutz.

Übersicht, wo und wann die Befragungen stattfinden:

Gemeinde

Straße

Befragungsmonat

21762 Otterndorf

Medemland

Januar, 2. Hälfte

21763 Neuenkirchen

Postweg

Februar, 1. Hälfte

21762 Otterndorf

Scholienstraße

Februar, 2. Hälfte

21762 Otterndorf

Parkstraße

März, 2. Hälfte

21782 Bülkau

Norderende

April, 2. Hälfte

21776 Wanna

No de Schwarten Geest

Mai, 1. Hälfte

21789 Wingst

Dascha-Weg

Mai, 2. Hälfte

21775 Odisheim

Dorfstraße

Juni, 2. Hälfte

21789 Wingst

Dobrock

Juli, 1. Hälfte

21781 Cadenberge

Langenstraße

August, 1. Hälfte

21787 Oberndorf

Niederstricher Deich

August, 1. Hälfte

21785 Neuhaus (Oste)

Schleusenplatz

September, 2. Hälfte

 
Weitere Erläuterungen zum Mikrozensus finden Sie auch im Internet unter www.statistik.niedersachsen.de unter dem Themenbereich „Haushalte, Familien – Mikrozensus“.

Wer sich für eine Tätigkeit im Rahmen der Mikrozensuserhebung interessiert, kann sich gerne schriftlich oder telefonisch mit Frau Thiele vom Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) in Verbindung setzen.

Adresse:
Landesamt für Statistik Nds.
Postfach 91 07 64
30427 Hannover
Gisela.Thiele@statistik.niedersachsen.de
Tel. 0511 - 9898 1426