Weitere Bürgerinformationsveranstaltung – Zahlen und Fakten zur geplanten Ferienhausgebietserweiterung im Nordseebad Otterndorf 

Im Nordseebad Otterndorf wird weiter geplant. Bekanntlich beabsichtigten der Ferienhausproduzent Sven Hollesen, die WESPA und die Stadt Otterndorf nach über 20 Jahren weitere attraktive Ferienhausdörfer zu realisieren. Gegenwärtig laufen in den Gremien der Stadt die Abstimmungsgespräche des Gesamtprojektes, um die im letzten Jahr in einer Bürgerinformationsveranstaltung von den Otterndorfer Bürgerinnen und Bürger angepassten Gestaltungs- und Nutzungsvorschläge in städtebaulicher und wirtschaftlicher Hinsicht zu berücksichtigen.

Zur Zeit werden von der Verwaltung Kostenberechnungen der öffentlichen Infrastruktur erstellt, die mit den Einnahmen aus dem Projekt, wie den Grundstückserlösen und den Förderungen des Wirtschaftsministeriums, eine Entscheidungsgrundlage bezüglich der gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen für die Stadt Otterndorf bilden werden. Was kostet die Landschaftsgestaltung? Welche Förderachsen gibt es? Wie hoch werden die Einnahmen aus den Grundstücksverkäufen kalkuliert? Welches Grundsteueraufkommen ist zu erhoffen, unter der Vorgabe, dass es auch künftig eine gesetzliche Grundlage für die Erhebung der Grundsteuer geben wird? 

Verwaltungsintern werden in den nächsten Monaten Antworten auf diese Fragen für eine Beratungsgrundlage erarbeitet. Diese soll dann zunächst in den Gremien vorgestellt und anschließend in einer erneuten Bürgerinformationsveranstaltung der Stadt Otterndorf allen Otterndorfer Bürgerinnen und Bürgern in einem Rundumblick präsentiert werden, um die Meinungen, Wünsche und Ideen der Bürgerinnen und Bürger in mögliche weitere Planungen einzubeziehen. Diese Bürgerinformationsveranstaltung wird vermutlich zeitnah nach den Sommerferien im September stattfinden.