Kindergarten Oberndorf

Unser einladender und familiärer Kindergarten bietet eine Regelgruppe (25 Kinder) für 3-6jährige Kinder und eine Krippengruppe (15 Kinder) für 1-3jährige Kinder an.
Wir öffnen unsere Pforten von Montag bis Freitag zur Zeit jeweils von 8 bis 13 Uhr und schließen nur drei Wochen in den Sommerferien und eine Woche nach Weihnachten.

Unser Team besteht aus den ganz besonderen Frauen:
Stefanie de Vries ( Leitung ), Kerstin Reuss und Gaby Eichsteller in der Regelgruppe,
Yvonne Brettschneider, Rajeswary Krishnamohan und Victoria Orosco in der Krippe und unverzichtbar Iris Mertens und Petra Scheider im „Wiederherstellen“ des Kindergartens.

 

Unser Kindergarten liegt in unmittelbarer Nähe zur Oste und hat ein spannendes und fantasieanregendes Außengelände, das neben den herkömmlichen Spielgeräten auch über einen Berg, Kletterbäume und viele ansprechende Naturecken verfügt.
Daher gehen wir auch jeden Tag nach draußen und freuen uns über die mitgebrachten Regensachen und Gummistiefel, damit die Kinder nach Herzenslust matschen können.

 

 

Die Kinder können bei uns …

…bauen, puzzeln, klettern, kuscheln, lachen, weinen, singen, malen, matschen, rennen, abschalten, erzählen, getröstet werden, experimentieren, nachfragen, Neues kennenlernen, Strukturen erfahren, kochen, streiten, sich vertragen, spielen, Regeln aufstellen und einhalten, sich auf die Schule vorbereiten, Verantwortung übernehmen, in andere Rollen schlüpfen, Zähne putzen, selbstständig sein, vielfältige Krankheiten durchleben ;-), mitfühlen, gesund frühstücken, Toleranz üben, Ausflüge machen, Feste feiern, sich verkleiden, Freunde finden, sich verstecken, schaukeln, rutschen, gärtnern, Fußball spielen, Insekten beobachten, tuschen, kneten, Bücher lesen, sich warm und geborgen fühlen…

und ganz viel Spaß haben!!

Für die Eltern gibt es im Flur eine gemütliche Sitzecke, auf der es sich nicht nur in der Eingewöhnungszeit gut aushalten lässt mit einem Kaffee und einer Zeitschrift. Gleich daneben stehen eine paar Flohmarkttische, auf denen die Eltern Sachen verkaufen oder verschenken können und ein offenes Bücherregal, aus dem von allen Bücher entnommen und neue hineingestellt werden dürfen.
Wer jetzt neugierig geworden ist, der darf gerne einen Blick in unsere Konzeption werfen, die wir regelmäßig den aktuellen Kindern, Betreuerinnen und Lebenssituationen anpassen und überarbeiten.